Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Landservice Logo

Demeter

Die Richtlinien des Demeter-Verbandes sind sehr streng. Sie erfordern von den Landwirten eine Gesamtumstellung des Betriebes.

Diese beinhaltet eine obligatorische Tierhaltung mit 100 Prozent Bio-Futter. Dies bedeutet auch, dass mindestens 80 Prozent der Futterration für die Wiederkäuer und mindestens 50 Prozent des gesamten Tierfutters Demeter-Qualität haben müssen.
50 Prozent des Futters muss vom eigenen Hof stammen.
Kühe dürfen nicht enthornt werden.

Anstelle von chemisch-synthetischen Düngemitteln werden biologisch-dynamische Präparate aus Kräutern, Mineralien und Kuhmist eingesetzt.

Es wird kein gentechnisch verändertes Getreide oder Saatgut zugelassen. Es dürfen lediglich 13 Zusatzstoffe eingesetzt werden; Aromaextrakte sind zugelassen.

Das Demeter-Siegel wird wie das Bio-Siegel jährlich von unabhängigen staatlichen Kontrollstellen überwacht. Zusätzlich überwacht der Demeter-Verband die Einhaltung seiner eigenen Richtlinien.

Bio-Siegel EU-Bio-Logo Bioland Demeter Naturland Biokreis Weitere Öko-Siegel