Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Landservice Logo


Blattsalatanbau

Blattsalate lassen sich im Hausgarten einfach anbauen. Sie sind schneller erntereif als Kopfsalat. Sie werden direkt in Reihen ausgesät und keimen sehr schnell, sodass man schon bald die Reihen erkennt. Das Beet sollte gleichmäßig feucht gehalten werden.
Nach ca. 6-8 Wochen Wachstumszeit kann Pflücksalat geerntet werden.
Blattsalate haben geringe Nährstoffansprüche. Man kann sie sogar im Balkonkasten oder in Blumenkübeln anbauen. Schnittsalat eignet sich als Vor- und als Zwischenkultur im Gemüsebeet.
Römischer Salat ist verhältnismäßig einfach im Hausgarten anzubauen. Er schießt auch bei hohen Temperaturen nicht so schnell in Blüte. Die Aussaat erfolgt Mitte April in einem geschützten Anzuchtbeet. Nach etwa 4 Wochen können die jungen Pflanzen ins Beet gesetzt werden. Er hat ein hohes Nährstoffbedürfnis. Die Außenblätter sind in nassen Jahren mehltauanfällig. Sie müssen bei der Ernte entfernt werden.

Im Herbst, wenn die Salatpflanzen nicht mehr so viel Licht bekommen, erhöht sich der Nitratgehalt. Deshalb sollte im Herbst nicht mehr mit stickstoffhaltigen Düngern gedüngt werden.

Jetzt frischvom Hof!Feldsalat Grünkohl Rosenkohl Wirsing Porree Champignons Pastinaken Schwarzwurzeln Rote Bete Steckrübe Knollensellerie Rotkohl Weißkohl Möhren Zwiebeln Kartoffeln Spitzkohl Chinakohl Demnächst ...hat Saison ...Spinat Spargel Kopfsalat Stielmus/Rübstiel Mangold Blattsalate Radieschen Rettich Dicke Bohnen Erbsen Buschbohnen Gurken Kohlrabi Blumenkohl Brokkoli Staudensellerie Tomaten Waldpilze Zucchini Endivien Fenchel Kürbis Mais Lecker