Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Landservice Logo


Mangoldanbau

Mangold kann man sehr einfach im Hausgarten anbauen. Es ist ein sehr anspruchsloses Blattgemüse.
Im Garten braucht man sehr wenig Platz dafür. Schon ein knapper m² reicht für eine 4 köpfige Familie aus.
Den ganzen Sommer und Herbst über, kann man alle 2 - 4 Wochen wiederholt davon ernten. Selbst im heißen Sommer bleibt er im Gegensatz zum Spinat erntefähig. Die Pflanze schießt nicht, bildet also keine Blüten aus.

Mangold ist eine Ganzjahreskultur. Sie wird von Mitte April bis Anfang Mai an Ort und Stelle ausgesät und braucht einen sonnigen Platz und einen humosen, nährstoffreichen Boden. Blattmangold braucht einen Reihenabstand von 20 - 30 cm. Der stärker wachsende Stielmangold braucht einen Reihenabstand von 30 - 40 cm.
8-10 Wochen nach der Aussaat kann man zum ersten Mal ernten. Für die Ernte schneidet man laufend die äußeren Blätter ab. Die Ernte geht bis in den Winter hinein. Wichtig ist, dass man beim Ernten die Herzblätter nicht mit abschneidet.

Die Pflanze ist eingeschränkt frosthart und kann im Winter auf dem Beet bleiben. Blattmangold kann Frost besser vertragen als Stielmangold. Im Frühjahr beginnt die Pflanze wieder zu wachsen. Wenn es sehr nass ist, leidet sie unter Fäulnis.
Mangold, Blattspinat und Rote Bete dürfen nicht nacheinander auf dem gleichen Beet angebaut werden. Um Krankheitsbefall durch z. B. Pilzbefall zu verringern, muss eine weite Fruchtfolge von 4 - 5 Jahren eingehalten werden.

Jetzt frischvom Hof!Feldsalat Pastinaken Schwarzwurzeln Grünkohl Rote Bete Rosenkohl Steckrübe Knollensellerie Endivien Fenchel Rotkohl Weißkohl Wirsing Möhren Porree Zwiebeln Chinakohl Kartoffeln Spitzkohl Champignons Demnächst ...hat Saison ...Spinat Spargel Kopfsalat Stielmus/Rübstiel Mangold Blattsalate Radieschen Rettich Dicke Bohnen Erbsen Buschbohnen Gurken Kohlrabi Blumenkohl Brokkoli Staudensellerie Tomaten Waldpilze Zucchini Kürbis Mais Klimaschutz Lecker