Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Landservice Logo


Mangoldsorten

Mangold hat fleischige Blattstiele und zarte Blätter. Es gibt zwei Sortengruppen, die sich durch die Blattform und die Zubereitung unterscheiden.

Blatt- oder Schnittmangold: wird auch als römischer Kohl oder Beißkohl bezeichnet, hat breite, teilweise gekrauste, große Blätter (die aber kleiner sind als die vom Stielmangold) und einen dünnen Stiel. Blätter und der Stiel werden gegessen und wie Blattspinat zubereitet. Der Geschmack ist aber etwas kräftiger als der vom Spinat.
Sorten sind z. B.: "Erbetta", "Paros", "Grüner Schnitt".

Stiel-, Rippen- oder Stengelmangold: hat aufrechte, breite, bis zu 30 - 60 cm lange Blätter an weißen, gelborangen oder roten Stielen. Die Blätter werden von den Stängeln entfernt; die Stängel kann man wie Schwarzwurzeln oder wie Spargel zubereiten, sie schmecken leicht nussartig.
Sorten sind z. B.: "Glatter Silber" mit üppigen Stielen, "Vulkan" mit roten Stielen, "Krauser Silber" und die verbreitete Sorte "Lukullus".

Jetzt frischvom Hof!Feldsalat Pastinaken Schwarzwurzeln Grünkohl Rote Bete Rosenkohl Steckrübe Knollensellerie Endivien Fenchel Rotkohl Weißkohl Wirsing Möhren Porree Zwiebeln Chinakohl Kartoffeln Spitzkohl Champignons Demnächst ...hat Saison ...Spinat Spargel Kopfsalat Stielmus/Rübstiel Mangold Blattsalate Radieschen Rettich Dicke Bohnen Erbsen Buschbohnen Gurken Kohlrabi Blumenkohl Brokkoli Staudensellerie Tomaten Waldpilze Zucchini Kürbis Mais Klimaschutz Lecker