Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Landservice Logo


Knollensellerieanbau

Knollensellerie ist ein Starkzehrer. Er ist sehr robust und im Hausgarten ohne große Schwierigkeiten anzubauen. Er gedeiht am besten an einem warmen und sonnigen Platz und mag mittelschwere tiefgründige, humose Böden mit ausgeglichener Feuchte.

Jungpflanzen können ab Mitte Mai bis Anfang Juni ins Freiland gesetzt werden.
Im Hausgarten kann von Ende August an geerntet werden, obwohl die Knollen bis Herbst noch sehr gut wachsen. Die Haupternte beginnt somit auch erst im Herbst.
Knollensellerie ist eine Gemüsepflanze, die sehr lange auf dem Beet steht.
Wichtig ist es, um Bodenmüdigkeit zu vermeiden und Pilzkrankheiten abzuwehren, eine Anbaupause von 4 - 5 Jahren zu anderen Doldenblütlern einzuhalten.

Jetzt frischvom Hof!Feldsalat Grünkohl Rosenkohl Rotkohl Weißkohl Wirsing Porree Zwiebeln Chinakohl Pastinaken Schwarzwurzeln Rote Bete Steckrübe Knollensellerie Möhren Kartoffeln Spitzkohl Champignons Demnächst ...hat Saison ...Spinat Spargel Kopfsalat Stielmus/Rübstiel Mangold Blattsalate Radieschen Rettich Dicke Bohnen Erbsen Buschbohnen Gurken Kohlrabi Blumenkohl Brokkoli Staudensellerie Tomaten Waldpilze Zucchini Endivien Fenchel Kürbis Mais Lecker