Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Landservice Logo


Feldsalatanbau

Feldsalat wird erst seit Anfang des 20. Jahrhunderts kultiviert.
Für Gemüsebauern ist der Anbau auf dem Feld sehr arbeitsintensiv, weil viel Handarbeit nötig ist.

Feldsalat ist eine relativ robuste Pflanze. Sie verträgt Temperaturen bis -15°C. Feldsalat wird im Freiland, unter Folie und unter Glas angebaut. Dadurch erhält man eine wesentlich längere Erntesaison.

Im Hausgarten kann man Feldsalat relativ einfach anbauen. Er braucht einen sonnigen Standort und hat einen mittleren Nähstoffbedarf. Man kann ihn sogar im Balkonkasten wachsen lassen.
Feldsalat wird im Hausgarten im August ausgesät. Nach 10 - 12 Wochen Wachstum, kann er im Herbst (ab ca. Ende Oktober) geerntet werden. Man schneidet mit einem Messer oder einer Schere den zusammenhängenden Spross ab. Man sollte nur so viel ernten, wie auch kurzzeitig verbraucht wird, denn er welkt sehr schnell. Er wächst sogar noch bei 5 - 10 °C.

Feldsalat kann in frostfreien Perioden den ganzen Winter über geerntet werden. Bei der Ernte in einer Kaltfrostperiode leidet die Blattqualität.
Würde man den Feldsalat im Frühjahr weiterwachsen lassen, erscheinen ab April kleine, unscheinbare, blauweißen Blüten.

Jetzt frischvom Hof!Feldsalat Pastinaken Schwarzwurzeln Grünkohl Rote Bete Rosenkohl Steckrübe Kürbis Mais Knollensellerie Staudensellerie Tomaten Waldpilze Zucchini Endivien Fenchel Rotkohl Weißkohl Wirsing Gurken Kohlrabi Blumenkohl Brokkoli Möhren Porree Zwiebeln Blattsalate Radieschen Rettich Chinakohl Kopfsalat Spinat Kartoffeln Spitzkohl Champignons LeckerDemnächst ...hat Saison ...Spargel Stielmus/Rübstiel Mangold Dicke Bohnen Erbsen Buschbohnen