Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Landservice

Wo soll es sein?

Wann soll es sein?

Was soll es sein?



Wie möchten Sie bei einer Tour unterwegs sein?

Suche starten
Seen- und Senne-Tour
Klicken Sie auf das Foto, um weitere Bilder zu dieser Tour anzusehen!

Hier können Sie die Erlebnisroute schon mal vorab "erfahren"!
Alles ansehen

Beschreibung

Die Seen- und Senne-Tour ist ein 60,2 km langer Rundkurs, der durch die weitläufigen Naturschutzgebiete der Senne führt. Wer nicht per Zuganreise vom Bahnhof Sennelager aus starten möchte, kann auch die nördliche Runde mit einer Länge von 40 km fahren. Dieser Flachkurs verläuft sowohl auf Wald- und Wiesenwegen als auch auf befestigter Wegstrecke. Im Freizeit- und Erholungsgebiet Lippesee kommen Wassersportler voll auf ihre Kosten, aber auch ein beschaulicher Liegestrand lädt zur Rast ein. Durch das Weidegebiet der Heidschnuckenschäferei und das wunderschöne Naturschutzgebiet Moosheide führt der Weg zu den Steinhorster Becken, die sich zu einem herausragenden Reservat für Wasservögel entwickelt haben. Mit einer zünftigen Stärkung erwartet Sie das Café Brinkmeier - ob auf der großzügigen Gartenterrasse oder im rustikal gemütlichen Café. Verwöhnt werden Sie mit selbst gebackenen Kuchen und ganz frischen Spezialitäten aus der Region. Entlang des Südufers des Lippesees und der zahlreichen benachbarten Seen erreichen Sie den Ausgangspunkt Ihrer Tour. Vom Café Brinkmeier aus kann wahlweise zusätzlich ein 22 km langer Ausflug (hin und zurück) zum ehemaligen Gelände der Landesgartenschau in Rietberg unternommen werden. Rietberg - Stadt der schönen Giebel - ist auch mit seinem Bibelmuseum immer einen Besuch wert.

START & ZIEL: BAHNHOF SENNELAGER - LIPPESEE Über den Bahnhof Sennelager können Sie die Seen- und Senne-Tour ganz bequem mit der Bahn und Ihrem Fahrrad erreichen. Zum Start der Tour bietet es sich an, den nördlichen Bereich des Lippesees zu umfahren. Das Freizeit- und Erholungsgebiet Lippesee ist ein Paradies für Wassersportler - Segler, Surfer und kleine Kapitäne von Tretbooten teilen sich den idyllischen Lippesee. Liegestrand und -wiesen laden zur Erholung ein, während schön gestaltete Spielplätze die kleinen Lippefans begeistern. Auf dem Biking-Trial-Parcours am Nordostufer kann das Fahrrad auf besonders sportliche Weise genutzt werden.

STATION: ERDGARTEN LAUERWIESEN Typisch für das Naturschutzgebiet Lauerwiesen ist die Vielseitigkeit: Feuchtgrünlandflächen und Nasswiesen, Gräben und Bäche wechseln sich ab mit Bruchwäldern, Baumreihen und Hecken. In den Feuchtbereichen kommen die inzwischen selten gewordenen Sumpfdotterblumenwiesen sowie viele seltene Tier- und Pflanzenarten vor.

STATION: HEIMATHAUS HÖVELHOF Das Heimathaus Hövelhof ist in einem typischen Sennekotten untergebracht. Hier werden vergangene Epochen durch praktische Vorführungen lebendig: Seilerei, Korbflechterei, Besenbinderei, Spinnen, Weben, Herstellen von Bauernbrot und Bauernbutter gehören zu den regelmäßig ausgeübten Aktivitäten, die auf Originalgeräten vorgeführt werden. Öffnungszeiten (ohne Gewähr): Saison Mai - Okt. jeden 1 Sa, So 13 - 17.30 Uhr sowie nach Vereinbarung unter 05257-2911, Eintritt mit Führung: 1,00 / 0,50 Euro

STATION: HEIDSCHNUCKENSCHÄFEREI Die Arbeitsgruppe Landschaftspflege und Artenschutz Paderborn unterhält eine Herde von etwa 1000 Heidschnucken. Die "Graue Gehörnte Heidschnucke" ist eine sehr robuste und genügsame Schafrasse, die ganzjährig in der freien Natur bleibt. Die Tiere beweiden die Heideflächen und Sandtrockenrasen auf dem Truppenübungsplatz Senne und fördern so Verjüngung und Blühfreudigkeit des Heidekraut. Der Heidschnuckenstall der Schäferei wurde 1990 im landschaftstypischen Stil errichtet. Jedes Jahr veranstaltet die Heidschnucken-Schäferei einen "Tag der offenen Tür - das Heideblütenfest". Nach telefonischer Absprache kann die Schäferei auch zu anderen Zeiten besichtigt werden. Interessantes zur Flora und Fauna der Senne ist in einem Inforaum zusammengestellt. Öffnungszeiten (ohne Gewähr): Donnerstags 15.00 - 19.00 Uhr, Freitags 9.00 - 12.00 Uhr, Telefon: 05257-6933

STATION: MOOSHEIDE Langsam fahren und tief durchamten - das kann man jedem empfehlen, der die "Mossheide" durchquert. Die Landschaft der "Moosheide" wird von Dünen, wasserführenden Kastentälern, Trockentälern und Kiefernwäldern geprägt. Im Naturschutzgebiet "Moosheide" kommen mehr als 450 Pflanzenarten sowie seltene und gefährdete Tierarten vor.

STATION: DORFSCHULMUSEUM Das Naturschutzzentrum Senne befindet sich in einem denkmalgeschützten Fachwerkgebäude aus dem Jahre 1815. Da es sich dabei um die ehemalige Dorfschule handelt, ist hier ein Dorfschulmuseum zu besichtigen. Führungen können unter Tel. 05257-3785 o. 3705 vereinbart werden. Besondere Veranstaltungstermine sind zu finden unter: www.biostation-senne.de Auf der Route Richtung Steinhorster Becken geht es vorbei an historischen Wassermühlen des Fuhrlbaches.

STATION: STEINHORSTER BECKEN Das etwa 82,6 ha große Naturschutzgebiet "Steinhorster Becken" ist ein künstlich geschaffener Biotop, der sich innerhalb weniger Jahre zu einem herausragenden Reservat für Wasservögel entwickelt hat.

STATION: CAFÉ BRINKMEIER (Detailinfos) Das Café Brinkmeier ist ein am Steinhorster Becken neu aufgebautes, über 250 Jahre altes Fachwerkhaus. Ob Frühstück, Kaffee & Kuchen oder deftige Spezialitäten aus der Bauernküche - im gemütlichen Café oder im sonnigen Biergarten lässt es sich für Radler herrlich schlemmen.

Tourtyp

  • Kurz- / Tagestour
  • Fahrradtour
  • GPS-Tour

Download

Anmeldung / Buchung

Dauer / Länge

4 h reine Fahrtzeit
60.2 km

Hinweis

Tipp für Geocacher: Direkt an der Route ist z. B. dieser Schatze zu finden...
  • Cache GC1CANE:
    N51 45.694 E8 41.101

An der Tour beteiligte Betriebe