Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Landservice

Wo soll es sein?

Wann soll es sein?

Was soll es sein?



Wie möchten Sie bei einer Tour unterwegs sein?

Suche starten
Bürenbrucher Bioland-Tour
Klicken Sie auf das Foto, um weitere Bilder zu dieser Tour anzusehen!

Hier können Sie die Erlebnisroute schon mal vorab "erfahren"!
Alles ansehen

Beschreibung

Auf der Bürenbrucher Bioland-Tour werden die spannenden Facetten der Bio-Landwirtschaft auf 2 ganz unterschiedlichen Höfen erfahrbar. Der Rundkurs in Form einer Acht ist auch als separate Nord- und Südschleife fahrbar. Die Nordschleife führt zur Ruhr und ist auf ihren 22,5 km als Familientour mit Standardfahrrädern gut fahrbar. Steigungen sind jeweils nur am Beginn und Ende auf gut fahrbaren Waldwegen zu bewältigen - ansonsten sind Sie auf einem Flachkurs unterwegs. Diese Nordschleife führt Sie zum Biolandhof Ohler Mühle, der besonders darauf spezialisiert ist, bei Hofführungen und Kursen vertiefte Einblicke in die Bio-Landwirtschaft zu ermöglichen. Das Ruhrtalmuseum in Schwerte zeigt die Geschichte der Stadt und Umgebung sowie interessante Wechselausstellungen.

Die Südschleife mit knackigen Anstiegen auf robusten Waldpfaden lädt zur Fahrt mit dem Mountainbike ein. Die Länge von 16 km ist aber auch als WANDERSTRECKE sehr einladend, da die idyllischen Wege überwiegend durch herzhaft duftendes Waldgebiet führen. Auf dieser Schleife erreichen Sie den Biolandhof Geitmann, der neben einer Hofführung zur Verkostung von frisch zubereiteten, herzhaften Wurstsorten und einer Auswahl von 20 verschiedenen Käsespezialitäten einlädt. Die Dechenhöhle ist aufgrund eines besonderen Reichtums an kristallinen Ablagerungen besonders sehenswert. Das angeschlossene Deutsche Höhlenmuseum zeigt eine Dokumentation zur weltweiten Höhlenkunde sowie bedeutende Funde aus der Dechenhöhle selbst.

Kurz vor dem Segelfluggelände können Sie auf 2 alternativen Wegen weiter Richtung Ohler Mühle fahren: Wer sich links hält, hat eine "grüne Strecke", der rechte Schlenker führt Sie durch den Ort Hennen.

STATION: BIOLANDHOF OHLER MÜHLE (Detailinfos) Die Ohler Mühle liegt in Einzellage im Ruhrtal in einer ökologisch vielfältigen Auenlandschaft, die als Wasserschutzgebiet ausgewiesen ist. Auf 100 ha Fläche baut Familie Deckert seit 1980 als Bioland-Betrieb Brotgetreide, Kartoffeln und etwas Gemüse an, das vor allem für den eigenen Hofladen bestimmt ist. Um die Sache rund zu machen, gehört auch das liebe Vieh dazu: 40 Milchkühe bestimmen mit ihren Melkzeiten für einen guten Teil den Tagesablauf und für täglich frische Eier sorgen die Freilandhühner. Das Bauernhandwerk ist hier gleichbedeutend mit moderner, intelligenter Öko-Landwirtschaft; dazu gehört z. B. das richtige Gespür für die Natur, eine effiziente Organisation und ein gut gewarteter Maschinenpark. Diese Mischung bietet einen spannenden und unverfälschten Einblick, wie Tiere artgerecht gehalten und Lebensmittel umweltfreundlich erzeugt werden können. Wer hier einkehrt, geht mit einem Rucksack voller neuer Bauernhof-Eindrücke und vielleicht mit einer Hofladendelikatesse weiter. In den Ferien wird der Hof zum Kinderparadies. Dann können Kinder von 10 bis 14 Jahren das Treckerfahren erlernen und bei allem mithelfen, was auf einem Bauernhof so zu tun ist.

STATION: RUHRTALMUSEUM Das Ruhrtalmuseum sowie das Stadtarchiv sind im Alten Rathaus von Schwerte beheimatet, das im Jahre 1547 erbaut wurde und zentral am Marktplatz liegt. Auf ca. 200 m² des Mittelgeschosses wird die Geschichte der Stadt Schwerte und der Umgebung veranschaulicht. Das Erdgeschoss dient als Präsentationsfläche für interessante Wechselausstellungen.
Öffnungszeiten: www.ruhrtalmuseum.de

STATION: BIOLANDHOF GEITMANN (Detailinfos) Der landwirtschaftliche Familienbetrieb Geitmann wird seit 1986 nach Bioland-Richtlinien bewirtschaftet. Auf dem Grünlandbetrieb fühlen sich Bullen, Schweine sowie Mutterkühe mit Kälbern und 60 Hühner wohl. Alle Tiere werden artgerecht gehalten und überwiegend mit eigenem Futter gefüttert. In der Regel treffen Sie hier immer jemanden an, der Ihnen bei einer Hofführung viel Spannendes zur Landwirtschaft der Bioland-Höfe erzählen kann. Im Hofladen mit Vollsortiment sollten Sie eine Verkostung der frisch zubereiteten, herzhaften Wurstsorten nicht verpassen. Auch die Käseauswahl ist mit 20 verschiedenen Sorten von mild bis würzig riesig. Das köstliche Vollkornbrot dazu ist natürlich selbst gebacken.

STATION: DECHENHÖHLE & DEUTSCHES HÖHLENMUSEUM ISERLOHN Die Dechenhöhle Iserlohn ist eine der meistbesuchten Schauhöhlen Deutschlands, die 1868 von Eisenbahnarbeitern per Zufall entdeckt wurde. Zu besichtigen sind 360 Meter der Karsthöhle, die reich an kristallinen Ablagerungen ist: z. B. gibt es Stalaktiten, Stalagmiten, Wandsinterkaskaden und Sinterbecken zu bewundern. 2006 wurde neben der Dechenhöhle das sehenswerte Deutsche Höhlenmuseum eröffnet. Neben einer Präsentation zur weltweiten Höhlenkunde werden auch interessante Funde aus der Dechenhöhle gezeigt, wie beispielsweise das Skelett eines Höhlenbärenbabys. Öffnungszeiten: www.dechenhoehle.de

Tourtyp

  • Kurz- / Tagestour
  • Wanderung
  • Fahrradtour
  • GPS-Tour

Download

Dauer / Länge

38.5 km