Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Landservice

Wo soll es sein?

Wann soll es sein?

Was soll es sein?



Wie möchten Sie bei einer Tour unterwegs sein?

Suche starten
Weserauen-Tour
Klicken Sie auf das Foto, um weitere Bilder zu dieser Tour anzusehen!

Hier können Sie die Erlebnisroute schon mal vorab "erfahren"!
Alles ansehen

Beschreibung

Die 22,4 km lange Tour führt auf ganz ebenen und zum Teil idyllisch unbefestigten Wegen entlang der Weserauen. Diese Radtour ist von April bis Oktober fahrbar, da eine Weserüberquerung mit der Fähre vorgesehen ist. Start der Weserauen-Tour ist bei Hedda's Bauernladen in Jössen. Für das Picknick unterwegs finden Sie hier leckere Bauernhofspezialitäten. Im westfälischen Storchenmuseum erfahren Sie alles rund um den Weißstorch. Eine Zeitreise in eine fast vergessene Welt des Holzbearbeitens erleben Sie in der Museumswerkstatt "Phoenix". Mit der Petra Solara geht es dann zur anderen Weserseite, wo Sie im Hofcafé Hölthöfer eine Pause bei Kaffee und Kuchen oder deftigen Kleinigkeiten machen können. Weiter geht es zum Industriemuseum "Glashütte Gernheim", in dem das Leben und Arbeiten der Glasbläser erforscht werden kann. Zur Entspannung sind nun Ihre Füße dran: Beim Barfußerlebnispfad werden diese wieder munter und der Blick auf den Innenhof von Schloss Petershagen lädt zum Träumen ein. Im alten Amtsgericht von Petershagen wird zur originellen "Rast im Knast" eingeladen. Mit Büschings Mühle und der Lahder Klostermühle stehen typische Zeitzeugen am Wegesrand, die wunderschön in die Natur eingebettet sind. Für köstliche Erinnerungen an die Weserauen-Tour bummeln Sie zum Abschluss durch Hedda's Bauernladen.

START & ZIEL: HEDDA'S BAUERNLADEN (Detailinfos) Hedda's Bauernladen im kleinen Weserort Jössen grenzt direkt an das Naturschutzgebiet "Weseraue". Mit ausgedehnten Parkmöglichkeiten ist der Hof Korte deshalb idealer Ausgangspunkt der Weserauen-Tour. Radfahrern steigt sicherlich der Duft von täglich frisch gebackenen Bauernstuten in die Nase. Belegt mit der Hofspezialität - feinstem Putenaufschnitt in unterschiedlichsten Variationen - können sich Radler hier eine deftige Stärkung mit auf die Tour nehmen. Die Radtasche lässt sich aber auch mit frischem Obst und Säften bestücken. Zum Abschluss der Tour lohnt ein Bummel durch den Hofladen, der auf der umgebauten Diele eines 120 Jahre alten Bauernhofs seinen Platz gefunden hat. Ein Bauernladen-Vollsortiment ist um bäuerliches Kunsthandwerk erweitert worden.

STATION: STORCHENMUSEUM In ruhiger Lage und doch mitten im Ort Windheim liegt das denkmalgeschützte Haus "Windheim No.2". Dieses Haus wurde mit viel Liebe zum Detail restauriert und beherbergt seitdem das Storchenmuseum. Hier erfährt der Besucher alles rund um den Weißstorch und seine wichtige Bedeutung in unserer Kultur. Öffnungszeiten: www.westfaelisches-storchenmuseum.de

STATION: MUSEUMSWERKSTATT PHOENIX Die Museumswerkstatt Phoenix in Windheim ist in der Wirtschaftsdiele des 1885 erbauten ehemaligen "Colonial- & Manufakturwarengeschäft Ferdinand Meyer" eingerichtet worden. Hier wird noch wie vor hundert Jahren alles rund ums Holz mit Herz und Hand restauriert und angefertigt. Beim Betreten dieser Werkstatt empfängt den Besucher eine neue alte Welt: Der Duft von frischem Holz, Leder und Maschinenöl. Modellbau und andere kleine Geschenkideen aus Holz sind hier zu finden. Öffnungszeiten: www.phoenixwindheim.de

STATION: PETRA SOLARA Als kleine Abwechslung für alle Pedalritter geht die Weserauen-Tour stilecht "auf der Weser" weiter. Das ermöglicht die Petra Solara als einzige "Solarfähre" in NRW. Sie verbindet als Fußgänger- und Fahrradfähre die Orte Windheim und Hävern. Die Fähre ist von April bis Oktober in Betrieb, die Wartezeiten sind kurz, einen ausführlichen Fährplan finden Sie unter: www.petrasolara.de

STATION: HOF HOLTHÖFER (Detailinfos) Der Hof Holthöfer liegt direkt am Naturschutzgebiet "Grube Mittelweser", einem Rast- und Brutgebiet für viele Vogelarten. Mit Pferden, Ponys, Rindern, dem Hofhund "Pauline", Kaninchen und Katzen finden Sie hier bei einer Pause Landwirtschaft zum Anfassen. Sie möchten länger als einen Tag die Weserauen genießen? In einer komfortabel eingerichteten Ferienwohnung oder einem Ferienhaus finden Sie auf dem Hof Holthöfer gemütliche Übernachtungsmöglichkeiten.

STATION: WESTFÄLISCHES INDUSTRIEMUSEUM GLASHÜTTE GERNHEIM Die Glashütte Gernheim lockt mit der Geschichte der Glasherstellung des 19. Jahrhunderts. Im Glasturm und um ihn herum lernt man das Leben und die Arbeit der Glasbläser und ihrer Familien kennen. In Attraktionen und Sonderausstellungen wird lebhaft dargestellt, dass man aus Glas mehr machen kann als ein Fenster oder ein Trinkglas. Für Kinder zwischen acht und zwölf Jahren gibt es eine Museumsrallye: So können die Glashütte und alle umliegenden Gebäude mit "Auguste und Wilhelm", den Kindern eines Glasbläsers, und auf eigene Faust entdeckt werden. Öffnungszeiten: Di - So sowie an Feiertagen 10 - 18 Uhr.

STATION: WESERTAL-MODELL PETERSHAGEN UND BARFUSSERLEBNISPFAD Das Wesertal-Modell im Petershäger Hafen stellt die eiszeitliche Geschichte und Landschaftsentwicklung der Weser da. Die geometrischen Figuren auf den Hügeln sind aus Gesteinsarten gearbeitet, die an der Weser vorkommen. Beim Barfußpfad können Sie Ihren Füßen ein Sinnen-Abenteuer gönnen. Verschiedene Untergründe wie zum Beispiel Holz, Rindenmulch, Sand oder Gestein wollen hier mit bloßen Fußsohlen erspürt werden.

STATION: SCHLOSS PETERSHAGEN Das Schloss Petershagen wurde um 1306 als Wasserburg errichtet. Im 16. Jahrhundert erfolgte der Umbau zum Schloss im Stil der Weserrenaissance. Die Schlossanlage umfasst mehrere Gebäude und wird heute als Hotel genutzt. Der Kreis Minden-Lübbecke veranstaltet in Kooperation mit dem Verein "Herrenhäuser und ihre Parks im Mühlenkreis" Kammerkonzerte im Schloss.

STATION: AMTSGERICHT - "RAST IM KNAST: Bei uns sitzen Sie richtig" Das Alte Amtsgericht ist die ehemalige Haftanstalt von Petershagen. Hier können Sie eine "Rast im Knast" machen - entweder als kurzer Stopp in der Cafeteria oder als Übernachtung in Gefängniszellen in weitgehend ursprünglichem Zustand - allerdings steckt der Schlüssel jetzt innen! http://rast-im-knast.de

STATION: BÜSCHINGS MÜHLE & LAHDER KLOSTERMÜHLE In der 1810 erbauten Büschings Mühle finden regelmäßig Veranstaltungen und Feste statt. Termine: www.muehle-buesching.de. Die Lahder Klostermühle fasziniert durch ihren Standort: Einerseits inmitten fast unberührter Natur und andererseits mit Blick auf die drei großen Meierhöfe von Lahde.

Tourtyp

  • Kurz- / Tagestour
  • Fahrradtour
  • GPS-Tour

Download

Dauer / Länge

1,5 h
22.4 km

Hinweis

Tipp für Geocacher:
  • Cache GC1X5JF:
    N52 22.408 E8 58.513


  • Cache GCZWBM:
    N52 22.130 E8 59.464

An der Tour beteiligte Betriebe